Skip to main content

Elektronische Unwuchtkontrolle

Eine (elektronische) Unwuchtkontrolle überprüft ob eine Unwucht innerhalb Waschtrommel vorliegt und passt daraufhin das Verhalten des Waschtrockners an. Unwuchtkontrollen gibt es ebenfalls in reinen Waschmaschinen, da dort dieselbe Problematik vorliegt. Doch was ist überhaupt eine Unwucht?

Was ist eine Unwucht?

Um die Unwuchtkontrolle zu verstehen, muss zuerst klar sein, was eine Unwucht ist. Wikipedia sagt hierzu:

"Von einer Unwucht spricht man bei einem rotierenden Körper, dessen Rotationsachse nicht einer seiner Hauptträgheitsachsen entspricht."

Das klingt erstmal kompliziert ist jedoch eigentlich ganz einfach. In einer ausgewuchteten Waschtrommel ist das Gewicht der Wäsche gleichmäßig in der Trommel verteilt. Die Trommel läuft dann ruhig oder auch "rund". Befindet sich zu viel Wäsche oder ein Wäschestück, welches besonders viel Wasser aufnimmt und deshalb schwer wird, in der Waschtrommel, so läuft die Trommel nicht mehr rund. Es liegt eine sogenannte Unwucht vor und die Trommel läuft "eirig".

Je größer die Unwucht ist und so schneller die Trommel sich dreht, umso höhere Kräfte wirken auf die Technik des Waschtrockners. Würde der Waschtrockner bei einer hohen Umwucht die Wäsche schleudern, so würden die Bauteile wie z.B. das Lager der Waschtrommel wesentlich schneller verschleißen und kaputt gehen. Um dem entgegenzuwirken gibt es eine Unwuchtkontrolle.

Wie funktioniert eine elektronische Unwuchtkontrolle?

Eine elektronische Unwuchtkontrolle misst mittels verschiedener Sensoren, ob eine Unwucht vorliegt, wie groß diese ist und an welcher Steller der Trommeldrehung diese Auftritt. Hierzu wird meistens auf einen (Tacho-)Sensor zurückgegriffen, der die Umdrehungsgeschwindigkeit misst. Liegt eine Unwucht vor, so braucht der Teil der Umdrehung in dem die schwere Wäsche hochgehoben wird länger als der Teil, in dem die schwere Wäsche absinkt. Hieraus lässt sich erkennen, dass eine Unwucht vorliegt.

Die Maschine passt daraufhin die Rotation der Trommel an, bewegt teilweise sogar die ganze Trommel entgegen der Unwucht. Hilft beides nicht, reduziert der Waschtrockner die Schleuderdrehzahl solange, bis die Kräfte die auf die Trommel einwirken auf ein erträgliches Maß sinken. Hilft auch dies nicht, kann die Maschine den Schleudervorgang abbrechen und den Nutzer auffordern Teile der Wäsche zu entnehmen.

 


cheap jerseys nfl cheap jersey